Interpellation: AKW Fessenheim abschalten

Fessenheim ist das älteste Atomkraftwerk Frankreichs. Nach verschiedenen Medienberichten (Süddeutsche Zeitung, Tagesanzeiger, usw. ) kam es offenbar am 9. April 2014 zu einer Überschwemmung und in der Folge davon fielen gleich mehrere Sicherheitsebenen im AKW Fessenheim aus. Die Kraftwerksleitung verlor vorübergehend die Kontrolle über den Reaktor und konnte ihn nur durch das notfallmässige Einleiten von Bor unter Kontrolle bringen.
Dieser gravierende Vorfall sollte offenbar vertuscht werden, kam aber durch einen Brief der französischen Atomaufsicht an die Leitung des Kraftwerks an die Öffentlichkeit. Mehrere Politikerinnen und Politiker aus Deutschland – darunter die deutsche Umweltministerin – aus Frankreich und aus der Schweiz fordern nun erneut die Stilllegung von Fessenheim. Das AKW stellt eine ernsthafte Bedrohung der Sicherheit der Kantonsbevölkerung nördlich des Juras dar.

Weitere Informationen: akw-fessenheim-abschalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.